Dienstag, 2. Februar 2016

Graphic 45-Kalender

Ich habe es getan!!! Ich habe mein absolutes Lieblingspapier von Graphic 45 tatsächlich benutzt! ;-)

Ihr kennt das bestimmt auch: Ich findet ein Papier besonders schön und traut Euch nicht, es zu benutzen.... So ging´s mir mir diesen 2 Bögen Papier von Graphic 45 mit dem fliegenden Mann. Ich kann gar nicht sagen, warum ich das so toll finde, aber ich musste es sofort kaufen, als es nochmal neu aufgelegt wurde (zu meinem Glück). 

Und jetzt endlich ist es auch verarbeitet worden. Ich habe daraus einen immerwährenden Kalender gebastelt, man kann den Tag, den Monat und das Jahr austauschen. Und so sieht er von vorne aus:




Ich habe das Grundgerüst aus Graupappe gebaut, die Vorder- und Rckseite sind 12" x 12" groß, der Boden 4" x 12".  Hier könnt Ihr ihn von der Seite sehen. Ich habe ihm für einen festeren Stand ein paar Füßchen gegeben, sieht auch schöner aus, oder?


Den fliegenden Mann habe ich einmal komplett ausgeschnitten, auf schwarzen Cardstock geklebt und nochmal neu ausgeschnitten (wäre wahrscheinlich einfacher gewesen, ihn zuerst aufzukleben und dann auszuschneiden...). Aus dem zweiten Bogen von gleichen Papier habe ich ihn grob ausgerissen.


Ich habe dann zuerst einen anderen farblich passenden Bogen aus der gleichen Kollektion (Steampunk Debutante) auf die Vorderseite geklebt. Dann habe ich dem ausgeschnittenen Mann unter beide Hände und unter einen Fuß einen Magneten geklebt, ebenso unter den Raben auf dem Kopf des Kindes. Dann habe ich den Mann so auf dem Hintergrundpapier positioniert, wie ich ihn haben wollte und habe die Gegenstücke der Magnete festgeklebt. Dann habe ich das Stück mit dem ausgerissenen Mann auf das Hintergrundpapier geklebt, um die Magente zu verstecken. Zum Schluss habe ich dann den ausgeschnittenen Mann mit Abstandshaltern passgenau auf den Untergrund geklebt. Damit habe ich erreicht, dass die Hände, der Fuß und der Rabe die Täfelchen mit dem Datum festhalten können.


Hier könnt ihr sehen, dass man die Hand wegheben kann , um die aktuelle Datumskarte hinzulegen...


... hier hinter dem Fuß habe ich den Monat untergebracht.


Das Jahr klemmt hinter dem Raben.


Auch die sitzende Dame habe ich auf schwarzen Cardstock geklebt, ausgeschnitten und mit Abstandshaltern aufgeklebt.


Die Rückseite des Kalenders möchte ich Euch natürlich auch nicht vorenthalten. Hier habe ich zwei Taschen angebracht, in denen die Kärtchen stecken, die aktuell nicht benötigt werden. 



Zusätzlich habe ich noch einige Cutouts von der Papierkollektion aufgeklebt und noch einige Metall-Emellis von ScrapUnlimited angebracht.




Hier nochmal ein Bild vom Kalender ein bisschen aus der Ferne, damit man ihn besser sehen kann:



Ich bin richtig froh, dass ich das Papier endlich verarbeitet habe, ich bin ziemlich happy über das Ergebnis. Muss ich nur noch das richtige Plätzchen finden, damit der Kalender auch gut zur Geltung kommt.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag,
alles Liebe
Eure Heike


Keine Kommentare:

Kommentar posten